Romeo und Julia (live)

ironisch neu erzählt von Kai Schwind

Die Lauscherlounge präsentiert die bekannteste Liebesgeschichte aller
Zeiten als großes Live-Hörspiel, liebevoll und ironisch neu erzählt von
Kai Schwind (Frankenstein, Das Lufer Haus). Die Inszenierung widmet
sich den großen Gefühlen, lässt ihre Helden augenzwinkernd und auf
ungewohnte Weise zu Wort kommen und geht der Frage nach was ist
eigentlich Liebe?

Inhalt:
Jeder kennt sie - die tragische Geschichte von Romeo und Julia. Zwei
verfeindete Familien, die Montagues und Capulets verhindern ihre Liebe.
Heimlich lassen sie sich trauen. Um der vom Vater geplanten Hochzeit
mit einem Dritten zu entgehen, trinkt Julia einen Betäubungstrank, der
sie für vierzig Stunden in einen todesähnlichen Schlaf versetzt. Doch
Romeo kommt zu spät. Wie tot liegt Julia vor ihm und aus Verzweiflung
trinkt er Gift. Wenige Augenblicke später erwacht sie und erblickt das
Unglück. Mit seinem Dolch folgt sie ihm nach.

KünstlerInnen:
Katrin Fröhlich - dt. Stimme von Gwyneth Paltrow, Cameron Diaz und Kate Winslet
Gerrit Schmidt-Foß - dt. Stimme von Leonardo DiCaprio und Jeremy Renner
Detlef Bierstedt - dt. Stimme von George Clooney
Oliver Rohrbeck - dt. Stimme von Ben Stiller und Chris Rock und Jonathan Frakes
Stefan Krause - dt. Stimme von Paul Giamatti
Matthias Meyer-Zydra - Theaterschauspieler aus Berlin
Gabriele Blum - Theaterschauspielerin, Hörbuch- und Hörspielsrecherin
Dirk Wilhelm - seit 2003 der Komponist der Lauscherlounge
Jörg Klinkenberg - professioneller Geräuschemacher für diverse Kino- und
Fernsehproduktionen
Kai Schwind Autor von "Luferhaus" und für diverse Live-Hörspiele z.B. "Die Drei ??? und der seltsame Wecker" und "Die drei ?? Phonophobia " und Frankenstein

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.